Darlehen ohne Grundbucheintrag

So sparen Sie bei Darlehen

Geldbeutel mit Scheinen

Die wirklich günstigen Baudarlehen gibt es nur bei entsprechenden Sicherheiten wie beispielsweise die grundbuchliche Absicherung. Eine günstige Alternative sind jedoch die Blankodarlehen der privaten Bausparkassen.

Es gibt Baudarlehen mit Superzinsen von 1,77 Prozent für 10 Jahre Zinsbindung. Doch für diese Baudarlehen erwarten die Kreditgeber eine Eintragung ins Grundbuch. Für Immobilienbesitzer, die einfach nur ihr Eigenheim renovieren möchten, sind diese Darlehen trotz der sehr attraktiven Darlehenszinsen wenig verlockend. Denn die Grundschuld muss per Notar eingetragen werden.

Die Neueintragung kostet Geld und die Abtretung einer bestehenden Grundschuld auch. Im Vergleich zu Darlehen ohne Grundbuchabsicherung sinkt der Zinsvorteil durch die Eintragungskosten enorm.

Alternative: Blankodarlehen ohne Grundbucheintragung

An erster Stelle stehen zuteilungsreife Bausparverträge, denn diese haben ebenfalls Traumzinsen - und Bauspardarlehen unter 30.000 Euro müssen nicht im Grundbuch abgesichert werden. So sparen Sie Zeit und Kosten.

Unsere Alternative: Wir bieten Ihnen spezielle Modernisierungsdarlehen an, selbst wenn Sie bisher noch keinen Bausparvertrag besitzen. Auch unsere speziellen Modernisierungsdarlehen müssen bis zu einer Höhe von 30.000 Euro nicht ins Grundbuch eingetragen werden.

Blankodarlehen schnell und günstig

Locken Baudarlen mit äußerst günstigen Konditionen, wird gern übersehen, dass dafür auch Sicherheiten gestellt werden müssen: Eine Grundbucheintragung beim Notar verursacht nämlich Kosten. Sie sollten mit rund einem Prozent der Finanzierungssumme rechnen. Insbesondere bei kleinen Finanzierungen, die für eine Renovierung oder einen Umbau aufgenommen werden, empfiehlt es sich daher, ein Blankodarlehen in Ihre Gedanken miteinzubeziehen.

Blankodarlehen: Verzicht auf Sicherheiten

Wir bieten einige Darlehen und das ohne grundbuchliche Sicherheiten. Die Konditionen mögen auf den ersten Blick unattraktiv wirken, wenn Sie die im Grundbuch besicherten Baufinanzierungen dagegen rechnen. Berücksichtigen Sie jedoch die Notarkosten und den Aufwand den Sie mit herkömmlichen Darlehen haben, verändert sich das Ergebnis unterm Strich.

Wollen Sie 30.000 Euro aufnehmen, um Ihr Bad zu sanieren oder eine Renovierung durchführen zu lassen, müssen Sie keine Notar- und Grundbuchkosten zahlen. Ziehen Sie diese nun von den Darlehenszinsen eines klassischen Darlehens ab, reduziert sich der Zinsvorteil erheblich. Darüber hinaus bleiben Sie mit unseren Eintragungsfreien Darlehen deutlich beweglicher - und das Grundbuch muss nicht strapaziert werden.

Höchstgrenzen und Verwendungszweck vorgegeben

Es lohnt sich immer, denn wir vergleichen die Konditionen für die Blankodarlehen für Sie. Die Sofortdarlehen ohne Sicherheit werden in der Regel bis zu 30.000 Euro ausgegeben, stellen jedoch unterschiedliche Anforderungen: Müssen Sie bei einem Darlehensgeber bereits über mehrere Jahre Eigentümer der Wohnimmobilie sein, genügt bei anderen ein Zeitraum von zwei bis drei Jahren. Da aber auch Selbständige ein solches Darlehen erhalten können, eröffnen sich hier schöne Gestaltungsspielräume - auch wenn die Bonitätsanforderungen dann höher sind.

Selbst bei extrem niedrigen Bauzinsen lohnt sich also der Gang zu BaufiAgent. Wir vergleichen alle Darlehensgeber für Sie. Neben dem monatlichen Aufwand können Sie vor allem gravierende Vorteile in Bezug auf die Stellung von Sicherheiten erzielen.

Haben Sie noch Fragen zum Blankodarlehen? Einer unserer kompetenten Experten berät Sie umfassend. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder stellen Sie direkt eine Anfrage zum Blankodarlehen. Unsere Experten melden sich dann bei Ihnen.